Home » Themen » IT & EDV » Datensicherung auf Dropbox-Basis
Anzeige

Datensicherung auf Dropbox-Basis

Haben Sie sich bereits Gedanken über Ihre Datensicherung gemacht? Was passiert wenn plötzlich die Festplatte Ihres PCs den Geist aufgibt? Die Daten könnten Sie zwar von einem Fachmann wiederherstellen lassen. Es kann aber passieren dass nicht alle Daten wiederhergestellt werden können und oft ist eine Datenwiederherstellung mit hohen Kosten verbunden. Mit ein paar wenigen Schritten können Sie sich diesen Ärger sparen.

 

So funktioniert die Datensicherung mit Dropbox

Mit der Dropbox können Sie sehr einfach Ihre wichtigen Geschäftsdaten sichern. Ist die Dropbox einmal eingerichtet, müssen Sie nicht immer wieder ein Backup erstellen. Das funktioniert durch die automatische Synchronisierung, solange Sie eine Internetverbindung haben. Das Prinzip der Dropbox ist sehr einfach:

Nach der Anmeldung und Installation erstellen Sie einen Order “Dropbox” auf Ihrem PC. Alle Daten die sich in diesem Verzeichnis befinden, werden automatisch auf einen Server von Dropbox hochgeladen. Es wird also eine Kopie aller Daten aus Ihrem Dropbox-Ordner auf dem Dropbox-Server erstellt. Wenn Sie eine Datei hinzufügen, ändern oder löschen, erkennt das die Software und Synchronisiert die Daten mit dem Server.

Fällt nun Ihre Festplatte aus, können Sie sich eine neue einbauen, Dropbox installieren und alle Daten vom Server werden automatisch in Ihr Verzeichnis heruntergeladen. Beachten Sie aber, dass in der Gratisversion nur 2 GB Speicherplatz möglich sind. Zusätzlichen Speicher erhalten Sie, wenn Sie neue Nutzer zu Dropbox einladen oder durch ein kostenplichtiges Upgrade.

Dropbox kann noch mehr

  1. Die Dropbox können Sie auf beliebig vielen Rechnern und auch Smartphones installieren und haben somit auf mehreren PCs immer Zugriff auf Ihre aktuellen Daten.
  2. Anderen Dropbox-Nutzern können Sie Ordner freigeben. Dieser Nutzer kann dann die enthaltenen Daten ebenfalls bearbeiten, löschen oder eigene Daten hinzufügen.
  3. Möchten Sie einem Geschäftspartner eine Datei aus Ihrer Dropbox zum Download bereit stellen, können Sie einen öffentlichen Link generieren, womit dieser auch ohne Dropbox-Account die Datei aus Ihrem Dropbox-Verzeichnis vom Server herunterladen kann.

Nachteile der Dropbox

  1. Die Up- und Download-Geschwindigkeit ist manchmal langsam.
  2. Die Daten im Up- und Download sind nicht verschlüsselt. Erst wenn Sie auf dem Dropbox-Server liegen, werden sie verschlüsselt.
  3. Die Speicherkapazität ist in der Gratisversion auf 2 GB beschränkt.
  4. Gelöschte Daten können in der Gratisversion nicht wieder hergestellt werden.

Weiterführende Links

Anzeige

Über Mike Miler

Mike ist Selbständig seit er 21 Jahre alt war und hat seine erste Webseite bereits mit 14 Jahren erstellt. Heute hilft er Kunden unter https://mike.miler.de/ mit dem technischen Kram ihrer WordPress Webseiten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>