Home » Themen » Organisation » Schritt 7: Jetzt geht’s los!
Anzeige

Schritt 7: Jetzt geht’s los!

Freuen Sie sich schon auf Ihr neues Leben als Unternehmer? Das dürfen Sie. Haben Sie Angst vor der Selbständigkeit? Auch das dürfen Sie. Machen Sie jetzt keinen Rückzieher. Der größte Unterschied zwischen erfolgreichen Unternehmern und jenen die es werden wollten ist der, dass die erfolgreichen angefangen haben. Die anderen haben so lange weiter geplant und sich vor dem Start gedrückt, bis sie sich doch nicht selbständig gemacht haben. Wenn Sie die bisherigen Schritte dieser Serie durchgearbeitet haben, sind Sie gut vorbereitet für den Beginn Ihrer selbständigen Tätigkeit.

Die Anmeldung Ihrer Firma

Für die Anmeldung Ihrer Firma müssen Sie je nach Gesellschaftsform mal mehr, mal weniger Punkte erledigen. Wie Sie Ihre Firma anmelden finden Sie in den folgenden Artikeln:

Die richtige Absicherung Ihrer Firma

Je nach Branche benötigen Sie mal mehr, mal weniger Versicherungen um sich gegen alle Eventualitäten abzusichern. In jedem Fall sollten Sie aber eine Betriebshaftpflichtversicherung abschließen. Einen Überblick über alle weiteren sinnvollen Versicherungen für Unternehmer finden Sie in unserem Artikel “Wichtige Versicherungen für Ihre Firma“.

Setzen Sie Ihren Businessplan um

Wie in Schritt 5 der Businessplan dieser Serie bereits erwähnt, ist der Businessplan eine Art Anleitung für Ihre Firma. Sehen Sie sich diesen Businessplan genau an und erstellen Sie eine ToDo – Liste über die Schritte die Sie nach und nach abarbeiten müssen um Ihre Firma zum Laufen zu bringen. Setzen Sie dabei Prioritäten. Die höchste Priorität erhält der Schritt, der die meisten Auswirkungen auf Ihre Firma hat. Arbeiten Sie an diesem Schritt solange, bis er erledigt ist. Wenn ein Schritt sehr umfangreich ist, können Sie ihn auch in Teilschritte zerlegen und diese nach und nach abarbeiten. Es ist schwierig eine Arbeit zu unterbrechen und irgendwann wieder weiter zu führen. Haben Sie einen Schritt erfolgreich abgeschlossen, haben Sie ein Erfolgserlebnis, welches Ihre Motivation für die nächsten Schritte auf Ihrer Liste vorantreibt.

Die Motivation aufrecht erhalten

Oft ist es beim Start in die Selbständigkeit so, dass Sie zwar zu Beginn hochmotiviert sind, irgendwann aber stoßen Sie auf Probleme vor dessen Lösung Sie sich gerne drücken. Es ist daher sehr ratsam ein Gefühl für Dringlichkeit zu entwickeln. Daher ist es sinnvoll sich einen Zeitplan zu erstellen. Erzählen Sie auch anderen wann sie welche Schritte erledigt haben wollen. Dadurch motivieren Sie sich selbst Ihren Zeitplan auch einzuhalten. Schließlich möchten Sie nicht sagen müssen “Ich habe es nicht geschafft” wenn diese Person Sie nach Ihren Fortschritten fragt.

Es muss nicht alles perfekt sein

Bill Gates hat mit seinem ersten Betriebssystem sicherlich kein perfektes System verkauft. Es hatte Vorteile gegenüber anderen. Aber es hatte auch viele Fehler. Trotzdem gehört er heute zu den erfolgreichsten Unternehmern weltweit. Machen Sie also nicht den Fehler erst mit Ihrer Firma zu starten, wenn alles zu 100% perfekt ist. In vielen sehr großen Firmen ist bei weitem nicht alles perfekt. Warten Sie also beispielsweise nicht bis Ihr Designer Ihre Präsentationsmappe fertig gestellt hat und die Druckerei diese gedruckt und Ihnen zugestellt hat. Lassen Sie sich vorläufige Visitenkarten erstellen und beginnen Sie mit Ihrer Akquise. Das soll natürlich nicht heißen dass Sie keinen professionellen Auftritt hinlegen sollen. Sie sollten immer nach Perfektion streben. Aber zögern Sie den Start nicht hinaus. Sie werden immer Ausreden finden, etwas nicht zu erledigen.

Prüfen Sie Ihre Erfolge

In Schritt 5, der Businessplan haben Sie die Finanzpläne Kapitalbedarfsplan, Liquiditätsplan und Rentabilitätsplan erstellt. Tragen Sie nach jedem Monat neben den Beträgen Ihrer Planung die erreichten Beträge ein. So können Sie regemäßig überprüfen, wie erfolgreich sich Ihr Unternehmen entwickelt. Liegen Sie im Plan oder darüber, gibt es Ihnen einen Motivationsschub. Ruhen Sie sich aber nicht auf den Erfolgen aus. Bleiben Sie am Ball! Liegen Sie hinter Ihrem Plan, müssen Sie prüfen woran das liegt und entsprechende Maßnahmen ergreifen. Setzen Sie sich mit Ihrem Gründercoach zusammen und besprechen Sie mit ihm weitere Schritte die Sie weiter voran bringen.

Nützliche Vorlagen

Auf unserer Seite Vorlagen finden Sie nützliche Hilfsmittel wie beispielsweise eine Rechnungsvorlage, welche Sie kostenlos verwenden dürfen. Schauen Sie regelmäßig vorbei. Die Vorlagen werden stetig aktualisiert.

Das endlich-selbstaendig.info – Team wünscht Ihnen viel Erfolg und Spaß in Ihrem eigenen Unternehmen und wir hoffen dass wir Sie bei Ihrem Schritt in die Selbständigkeit unterstützen konnten.


Weitere Teile dieser Serie
Anzeige

Über Mike Miler

Mike ist Selbständig seit er 21 Jahre alt war und hat seine erste Webseite bereits mit 14 Jahren erstellt. Heute hilft er Kunden unter https://mike.miler.de/ mit dem technischen Kram ihrer WordPress Webseiten.

Auch interessant

Jobmesse

Digitalisierung und Berufswelt – Neue Herausforderungen und Chancen

Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt im großen Stil, neue Berufe entstehen, bereits vorhandene Berufszweige werden umgekrempelt, neue Jobs entstehen. Einige dieser neuen Berufe werden im Folgenden vorgestellt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>