Home » Themen » Marketing » Warum Werbeartikel als Unternehmer interessant sind
Anzeige

Warum Werbeartikel als Unternehmer interessant sind

Was sind Werbeartikel?

Werbeartikel sind heutzutage weitverbreitet und in verschiedensten Ausführungen anzutreffen. Es gibt sie in Form von Kugelschreibern, Taschenkalendern, Feuerzeugen, USB-Sticks und vielem mehr. Im Grunde fungieren diese Gimmicks lediglich als Werbeträger für ein Unternehmen. Die Werbeartikel werden dann kostenlos an Kunden oder auch potentielle Kunden verschenkt. Meist befindet auf den Werbeartikeln das Logo oder ein Claim des Unternehmens, damit der Artikel mit dem jeweiligen Unternehmen in Verbindung gebracht werden kann. Viele Unternehmen setzen auf Gimmicks, da deren positiver Effekt auf Kunden und Kaufentscheidungen schon seit Jahren bekannt ist.

Warum sollten Unternehmen Werbeartikel nutzen?

Die meisten Unternehmen, die auf Werbeartikel zurückgreifen, setzen damit auf Kundengewinnung oder auch Kundenbindung. Je mehr sich ein Unternehmen durch seine Werbeartikel von anderen abhebt, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit Kundeninteresse zu wecken. Denn gute Werbeartikel wirken innovativ, seriös und zeigen, dass sich das Unternehmen für seine Kunden interessiert. Vor allem auf Messen dienen Werbeartikel als Eisbrecher. Hier gilt: je ausgefallener, desto besser.

Viele Gimmicks sind Gebrauchsgüter und werden deshalb relativ oft von den Konsumenten genutzt. Dadurch werden die Kunden häufig mit der Werbung des Unternehmens konfrontiert. Wenn man einen Werbeartikel bekommt, behält man diesen in der Regel auch. Egal ob der Artikel gefällt oder nicht, denn er war schließlich umsonst. Somit ist ein Werbeartikel ein effektives Langzeitwerbemittel. Hinzu kommt, dass die Konsumenten auf Werbeartikeln in den meisten Fällen nicht von längeren oder auffälligeren Werbebotschaften abgeschreckt werden, da die Freude über ein kostenloses Geschenk höher wiegt als der Störfaktor der Werbung. Es ist bewiesen, dass Werbegeschenke Kaufentscheidungen positiv beeinflussen und zusätzliche Kaufanreize auslösen. Vergleicht man Fernsehwerbung mit Werbeartikeln fällt auf, dass die Werbebotschaften aus den Medien lediglich einen kurzen Input darstellen, während ein nutzbarer Werbeartikel ein längerfristiger Alltagsbegleiter ist und somit besser im Gedächtnis des Konsumenten bleibt.

Zudem rufen Werbeartikel im Beschenken Sympathie für das Unternehmen hervor, da man sich als möglicher Kunde gut aufgehoben und wichtig genommen fühlt. Dies stärkt des Weiteren auch die Kundenbindung zum Unternehmen.

Beispiel anhand von Werbeartikel-Discount

Ein vielseitiger Onlineshop, der Werbeartikel in allen möglichen Ausführungen anbietet ist Werbeartikel-Discount. Hier gibt es eine große Auswahl an Werbeartikeln zu günstigen Preisen.

werbeartikel discount screenshot

Links in der Übersichtsleiste ist schnell erkennbar wie groß die Auswahl an unterschiedlichen Gimmicks ist. Nachdem zuerst eine Oberkategorie ausgewählt ist, öffnen sich zudem noch weitere Unterkategorien aus denen nochmals ausgewählt werden kann. Auf der übersichtlichen Website wird sicher jeder schnell fündig werden und sollte es doch noch offene Fragen geben, steht auch eine persönliche telefonische Beratung zur Verfügung. Laut Kundenbewertungen schneidet der Onlineshop sehr gut ab und punktet mit seiner schnellen Lieferung.

So etwas in der Richtung als Werbeartikel sind Zigaretten und Visitenkartenboxen, denn diese sind vielseitig einsetzbar und von jedem Kunden nutzbar.

Zigaretten und Visitenkarten-Etui

Greifen Sie also jetzt zu und beschenken Sie Ihre Kunden mit Ihrer persönlichen Visitenkartenbox.

Anzeige

Über Stefan Bauer

Stefan Bauer ist geschäftsführender Gesellschafter der SuprSale GmbH (www.suprsale.com) und spezialisiert auf browserbasierte Applikationsentwicklung sowie die klassische Webentwicklung für Unternehmer-Portfolios und/oder Onlineshop-Lösungen. Hierbei kommen unter anderem Techniken wie PHP, MySQL/MSSQL und Javascript/ExtJS zum Einsatz. Außerdem ist er für alle technischen Abläufe, Prozesssteuerung und Serveradministration im Linux-Umfeld verantwortlich.

Auch interessant

Marketing durch Kooperationen

Mehr Kunden und mehr Sichtbarkeit durch Kooperationen – 5 Tipps für Ihr Marketing

Symbiosen im Marketing nach dem Vorbild der Natur – WIN-WIN Die Natur ist das beste ...

2 Kommentare

  1. Werbeartikel sind immer gut und wichtig. So bleibt man beim Kunde im Gedächtnis, auch wenn es nur ein Kugelschreiber mit Firmenlogo ist. Natürlich kommt es ganz darauf an, um was für ein Unternehmen es sich handelt. Für kleinere Unternehmen reichen Kuli, Feuerzeug und Co. als Werbemittel, größere Unternehmen müssen sich da schon mehr einfallen lassen, um Präsenz zu zeigen. Gerade auf Messen sind die sog. Give-aways sehr wichtig.

  2. Entfernter Text:

    Auch die Präsentation ist wichtig

    Nachdem die ersten Visiktenkarten, Flyer, Prospekte und natürlich auch ein paar Werbeartikel bestellt sind, sollte die Präsentation nicht außer Acht gelassen werden. Gerade in Ladengeschäften und auf Messeständen ist dieser Faktor von enormer Bedeutung. Lieblos auf einer Theke ausgelegte Flyer sind kaum ansprechend und verlieren somit schon im Vorfeld an Wirkung.
    Der Gedanke bei der Auswahl und Gestaltung der Werbeartikel muss also auch bei der Darbietung fortgesetzt werden. Das eingangs erwähnte Leitmotto „Je auffälliger, umso besser“ greift nämlich auch hier.

    Damit die Werbeartikel und beispielsweise auch Printmedien optimal zur Geltung kommen und somit ihre volle Wirkung erzielen können, ist es ratsam, auf möglichst zeitlose und schlichte Präsentationen zurück zu greifen. Orientieren Sie sich an der ansprechenden Auswahl der aktuellen Trends z.B. bei Acrylhaus.

    Angefangen von Prospektbehältern über Flyerständer und Preisschilder bis hin zu Los- und Aktionsboxen lässt der Webshop kaum Wünsche übrig und gibt dabei auch Anregungen für marketingwirksame Ideen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>