Home » Themen » Finanzen » Erste Gewinne als Selbstständiger: Welche Geldanlage bietet sich zum Vermehren des Kapitals an?
Anzeige

Erste Gewinne als Selbstständiger: Welche Geldanlage bietet sich zum Vermehren des Kapitals an?

Tagesgeld KontoWenn es aber soweit ist, braucht es oft einige Jahre, ehe ein Start-Up wirklich Gewinn abwirft, dessen Reinvestition sich lohnt. In den Anfangsjahren muss außerdem relativ viel des Kapitals wieder ins Unternehmen gesteckt werden, damit dieses weiter wächst und noch mehr Gewinne erwirtschaftet. Wenn nach dem Jahresabschluss, der die fälligen Steuern mit einbezieht, aber genug übrig ist, um sich eine Geldanlage auszuwählen und den Gewinn weiter zu vermehren, wissen viele nicht, welche sich am besten eignet.

Wichtig ist vielen vor allem eines: Sicherheit. Geschäftliches und privates lässt sich immerhin mit dem Schritt in die Selbstständigkeit nicht mehr vollständig trennen. Bei jeder Geldanlage hat der Unternehmer seine Firma im Hinterkopf, die weiterhin liquide bleiben muss und für die er vielleicht auch einmal kurzfristig Kapital braucht, um einen Konkurs zu umgehen. Es gilt also, eine Kapitalanlage zu finden, die einerseits gute Rendite verspricht, andererseits aber nicht hochriskant ist – generell ist dies erst einmal der Nutzen, den jeder Anleger ziehen möchte. Allerdings haben Privatpersonen die Möglichkeit, ihr Geld über Jahrzehnte fest anzulegen – bei Selbstständigen eignet sich zumindest für den Anfang eher die kurzfristige Anlage, falls beispielsweise das Finanzamt doch noch etwas wiederhaben möchte. Da der Selbstständige erst am Jahresende seine Steuern bezahlt, ist dies sehr gut möglich. Es bleiben also nur die kurz- und mittelfristigen Geldanlagen über – hierbei gilt es abzuwägen, welche, im Zusammenspiel von Rendite und Sicherheit, für Sie die besten Erfolgschancen bieten.

– Tagesgeldkonten
– Festgeldkonten
– Geldmarktfonds
– Edelmetalle
– Immobilien

Tagesgeldkonten bieten sofortige Verfügbarkeit des Geldes

Wer sofort Zugriff auf sein Geld haben möchte, ist mit Tagesgeld meist am besten bedient. Hier gibt es mehr Zinsen als bei einem normalen Girokonto oder Sparbuch, das Geld ist aber ebenso schnell verfügbar. Der große Vorteil dieser Anlage ist die Sicherheit: Das Geld verliert nicht an Wert, es kann nicht gänzlich, wie beispielsweise an der Börse, verloren werden. Stattdessen bekommen Sie Tag für Tag Zinsen gutgeschrieben. Diese sind zwar nicht sehr hoch, bei relativ risikofreien Geldanlagen ist dies aber normal. Vorsichtig sollten Sie nur bei Angeboten sein, die sehr hohe Zinsen, meist über 2%, versprechen: Diese gelten oft nur für sechs Monate und brechen danach rapide ein. Außerdem kann es möglich sein, dass die Bank, die einen mit diesen Zinsen lockt, nicht in Deutschland sitzt. Dies hat zur Folge, dass keine Einlagensicherung besteht – bei einer Insolvenz der Bank kann es passieren, dass Sie ihr gesamtes Geld verlieren. Bei deutschen Banken besteht die Sicherung bis zu einem Betrag von 100.000 Euro, hier sind Sie also relativ sicher vor einem Verlust.

Festgeld bietet höhere Renditen, aber keine ständige Verfügbarkeit

100 Euro mit Kette und SchlossEine weitere Möglichkeit, wie Sie Ihr Geld gewinnbringend anlegen können, sind Festgeldkonten. Hierbei wird der Betrag für einen vorher definierten Zeitraum angelegt. Die Zinsen sind höher, je länger der festgelegte Zeitraum ist, wie gevestor.de beschreibt. Für Selbstständige bedeutet dies aber auch, dass sie länger in die Zukunft planen müssen: Brauchen Sie das angelegte Geld innerhalb der nächsten sechs Monate, oder können sie es ruhigen Gewissens aus der Hand geben? Es gibt keine Möglichkeit, vor Ablauf der Frist Zugriff auf sein Kapital zu bekommen. Sie sollten außerdem beachten, dass sich die Zinsen bei einem kurzen Anlagezeitraum nur geringfügig von denen des Tagesgelds unterscheiden – in diesem Fall wäre daher die kurzfristige Anlage eher angebracht.

Geldmarktfonds zum Spekulieren auf hohe Zinsen

Wenn Sie etwas mehr Risiko eingehen möchten, können Sie sich an die Börse wagen. Allerdings nicht in Aktiengeschäften, die meist erst langfristig Gewinn abwerfen, sondern in Geldmarktfonds. Diese werden von Fondmanagern betreut; Sie müssen meist nicht mehr tun als diesem zu sagen, wie viel Sie anlegen wollen. Investiert wird in kurzlaufende Geldmarktpapiere; dazu gehören beispielsweise Terminguthaben bei Banken, Anleihen oder Währungskonten. Von steigenden Zinsen profitieren die Anleger, von den fallenden werden sie aber auch getroffen. Anders als beim Tages- und Festgeld kann es hier sehr wohl zu Verlusten kommen. Am besten eignen sich diese Fonds laut boerse-frankfurt.de zum kurzfristigen Parken von Liquiditätsreserven – also genau das, was Selbstständige meist mit ihrem Gewinn vorhaben. Eine selbstständige Vermehrung ist zwar wünschenswert, sollte aber erst vorgenommen werden, wenn die Firma sicher auf eigenen Beinen steht und abgesehen werden kann, wie viel am Ende des Jahres an den Fiskus zu bezahlen ist.

Edelmetalle als mittelfristige Anlage

endlich_selbststaendig_goldDie Investition in Edelmetalle sollte gut überlegt sein. Alexander Hahn, Redakteur des Investor Verlags, warnt davor, diesen Markt zu positiv zu sehen. Wenn Sie daher in Edelmetalle investieren möchten, sollten Sie diesen Bereich der Börse genau betrachten. Teilweise sinken die Preise noch stetig, auch wenn ab und zu ein leichter Aufwärtstrend zu beobachten ist.Langfristig kann diese Geldanlage durchaus rentabel sein – allerdings bietet sie sich daher in den meisten Fällen nicht als Investition für die ersten erwirtschafteten Gewinne Ihres Unternehmens an, da die Sicherheit durch die momentanen Kurse nicht gegeben ist.

Immobilien bieten eine hohe Wertsicherheit

Wohnungs-/HaustürschlüsselDie günstigen Zinsen zurzeit verleiten viele Menschen dazu, Immobilien zu kaufen. Wenn Sie ebenfalls mit dem Gedanken spielen, sollten Sie sich zuerst überlegen, was für eine Immobilie Sie haben möchten: Ein Haus oder eine Wohnung für die Familie oder lieber ein kleineres oder größeres Bürogebäude, um die Firma weiter wachsen zu lassen? Beides verspricht eine relativ hohe Sicherheit, obwohl für den Erwerb sicherlich ein Kredit aufgenommen werden muss. Wenn das Unternehmen aber weiterhin Ertrag abwirft und der Wert der Immobilie eher steigt als sinkt, sind Sie bilanziert gesehen nicht in Geldnot.

Die Lage und die Ausstattung sind aber wichtig: Ein hochwertiges Haus mit neuster Ausstattung kann in schlechter Lage weniger wert sein als ein Haus, dessen Sanierung schon einige Jahre her ist, das aber in begehrtem Wohngebiet liegt. Diese Anlage eignet sich allerdings nur für Selbstständige, die die Immobilie wirklich brauchen. Sie nur zu kaufen, um sie zu haben, ist keine gute Entscheidung, da das Risiko immer noch ziemlich hoch ist – auch wenn ein Totalverlust beinahe ausgeschlossen werden kann.

Fazit: Am besten in mehrere Anlagemöglichkeiten investieren

Die verschiedenen Investitionsmöglichkeiten zeigen, wie viele Varianten es für Sie gibt, ihr Geld gewinnbringend anzulegen – kurz- und mittelfristig. Der Ratgeber von ERGO Direkt gibt Anlegern einen Tipp, den auch Sie beherzigen sollten: Es ist besser, das eigene Kapital nicht in eine Variante zu investieren, sondern auf mehrere zu verteilen. So wird das Risiko des Verlusts geringer. Vor allem als Selbstständiger, der noch am Anfang seines Wegs hin zu einem erfolgreichen Unternehmen steht, ist dies wichtig. Einen Verlust können sich viele am Anfang nicht leisten, da das Kapital zum Aufbauen des Unternehmens gebraucht wird. Sobald es aber einige Jahre Bestand hat und zuverlässig Gewinne erwirtschaftet, ist es durchaus möglich, dass Sie sich an riskantere und langfristigere Geldanlagen heranwagen.

Quellen:

http://www.finanzen.net/nachricht/private-finanzen/Private-Finanzen-Tagesgeld-die-Vor-und-Nachteile-der-kurzfristigen-Geldanlage-1625303
http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Definition/geldmarktfonds.html

Bilder:

Abbildung 1: © DOC RABE Media – Fotolia.com
Abbildung 2: © babimu – Fotolia.com
Abbildung 3: pixabay.com © PublicDomainPictures
Abbildung 4: © grafikplusfoto – Fotolia.com

Anzeige

Über Stefan Bauer

Stefan Bauer ist geschäftsführender Gesellschafter der SuprSale GmbH (www.suprsale.com) und spezialisiert auf browserbasierte Applikationsentwicklung sowie die klassische Webentwicklung für Unternehmer-Portfolios und/oder Onlineshop-Lösungen. Hierbei kommen unter anderem Techniken wie PHP, MySQL/MSSQL und Javascript/ExtJS zum Einsatz. Außerdem ist er für alle technischen Abläufe, Prozesssteuerung und Serveradministration im Linux-Umfeld verantwortlich.

Auch interessant

Selbständigkeit

Unternehmensgründung: Wie lässt sich effektiv Geld einsparen?

Wer den Schritt in die Selbstständigkeit wagt, sieht sich oft einer großen finanziellen Belastung gegenüber. Allerdings lassen sich meist bereits zu Beginn Einsparpotenziale finden. Darunter zählen insbesondere Fragen zur Arbeitsgeräten und Arbeitsräumen sowie zusätzliches Personal. Trotz Einsparungen muss nicht auch zwangsläufig auf Professionelles Auftreten verzichtet werden. Dieser Beitrag verrät wie es funktioniert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>